Drucken

Mag. Harald Franz Ofner aus Ried im Innkreis schreibt:

Ich verwende NeÜ jetzt schon seit 2012 und sie ist mir inzwischen sehr lieb geworden, da sie nicht nur beim evangelisieren, sehr gute Dienste leistet, sondern von mir inzwischen auch schon bei der Predigt und im RU in der Schule verwendet wird. Für mich ist sie die Beste deutsche Übersetzung, die die Bedeutung des Grundtextes (nicht buchstäblich, aber sinntreu) wiedergibt und du kannst mir glauben, ich war am Anfang sehr argwöhnisch, weil es doch für einen „Elberfelderleser“ oft so ganz anders klingt.

Die NeÜ entspricht der natürlichen deutschen Sprache und sie ist die Einzige soviel ich weiß, die im AT den Namen Gottes, mutig nach dem Grundtext wiedergibt und dass war/ist mir auch besonders wichtig.

Genutzte Definitionen:

Glauben