Zerbst, Uwe. Spurensuche. Zum Verhältnis von Datierung und biblischer Archäologie. Ansbach: Logos Editions 2021. 47 S. Broschüre 4,95 €. ISBN: 978-3-945818-26-8.

Der Autor, der bereits mehrere Bücher zusammen mit dem renommierten Archäologen Peter van der Veen veröffentlicht hat, legt hier eine kurzgefasste und leicht verständliche Einführung in die Archäologie und vor allem ihre Datierung vor. Das ist besonders wichtig für die zeitliche Einordnung der biblischen Geschichte im Zusammenhang mit archäologischen Belegen. Passt beides zusammen oder gehören die Gründungsgeschichten Israels in das Reich der Mythen?

Prof. Zerbst weiß um die bibelkritischen Positionen, aber auch um die Diskussionen unter Wissenschaftlern um eine vorsichtige Revision der Chronologie im alten Orient. Denn es wird wahrscheinlicher, dass nicht das Alte Testament, sondern eine falsche Datierung der Fundschichten ein Grund für die scheinbare Abwesenheit der erwarteten Funde sein könnte. Dies kann teilweise auch an biblisch nicht relevanten Fundstätten, z.B. in Ägypten, belegt werden.

Die sehr gut illustrierte Broschüre ist unbedingt lesenswert für jeden, der biblische und archäologische Zeitbestimmungen und damit die Möglichkeiten und Grenzen archäologischer Wissenschaft in ihren Grundzügen verstehen will. Der vorliegende erweiterte Aufsatz erschien zuerst in „Bibel und Gemeinde“ 2020, Heft 3+4.

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen. Registriere Dich oder melde Dich zu Deinem Benutzerkonto an.
0 Zeichen
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Gib den Text aus dem Bild ein. Nicht zu erkennen?