Widerstand gegen eine menschliche Autorität darf nicht im Geist der Rebellion geschehen (Röm 12, 17-18; 13,7). Ich will die Person, der ich Achtung schulde, nicht verletzen. Ich will auch im Fall des Widerstands höflich bleiben (Dan 1,8; 2,16). Wenn ich die Möglichkeit habe, eine Alternative zu wählen, dann entscheide ich mich dafür, auch wenn sie mir ein (großes) Opfer abverlangt.

Widerstand gegen eine menschliche Autorität muss in geistlicher Weise geschehen (1Tim 2,1-2; Röm 12,14). Zunächst werde ich Gott bitten, mir einen Ausweg zu zeigen dass ich nicht sündigen muss, oder ich bitte ihn, dass er die Situation ändert, dass er die Autorität umstimmt, dass er mir Weisheit gibt, wenn ich mich in irgendeiner Weise äußern muss.

Dies sind nur grobe Orientierungspunkte die nicht als Verhaltenskodex mißverstanden werden dürfen. Sie sollen aber das Ziel zeigen, auf das wir in der Gesinnung des HERRN und in der Kraft seines Geistes zugehen wollen.

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen. Registriere Dich oder melde Dich zu Deinem Benutzerkonto an.
0 Zeichen
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Gib den Text aus dem Bild ein. Nicht zu erkennen?