Drucken

Die Schriftstellen

[1Mo 1,26-27] Dann sprach Gott: "Lasst uns* Menschen* machen als Abbild von uns, uns ähnlich*. Sie sollen über die Fische im Meer herrschen, über die Vögel am Himmel und über die Landtiere, über die ganze Erde und alles, was auf ihr kriecht!"  Da schuf Gott den Menschen nach seinem Bild, als sein Ebenbild schuf er ihn. Er schuf sie als Mann und Frau.

[1Mo 2,7-8] Da formte Jahwe, Gott, den Menschen. Er nahm lose Erde vom Ackerboden und hauchte Lebensatem in sein Gesicht. So wurde der Mensch ein lebendes Wesen. Nun hatte Jahwe, Gott, im Osten, in Eden, einen Garten angelegt. Dorthin versetzte er den von ihm gebildeten Menschen.

[1Mo 2,21-22] Da ließ Jahwe, Gott, einen Tiefschlaf über den Menschen kommen. Er nahm eine seiner beiden Seiten heraus und verschloss die Stelle mit Fleisch.Aus der Seite baute er eine Frau und brachte sie zum Menschen.

Die Frage

Warum widerspricht der "zweite Schöpfungsbericht" (Gen 2) dem ersten (Gen 1) sowohl in dem, was geschaffen wird, als auch in der Reihenfolge des Erschaffenen?

Die Antwort

1. Mose 2 ist kein zweiter Schöpfungsbericht, sondern eine Ergänzung und Weiterführung des ersten Kapitels.

Genesis 2,4 wird oft missverständlich übersetzt: "Dies ist die Geschichte des Himmels und der Erde, als sie geschaffen wurden." Der hebräische Begriff "toledot", der hier mit "Geschichte" übersetzt wird, bedeutet aber Weiterentwicklung aus Vorhandenem, es zeigt, wie die Geschichte weitergeht (oder weitere Einzelheiten, siehe auch Genesis 5,1 (das müsste ja sonst die Einleitung zu einem dritten Schöpfungsbericht sein); 10,1; 11,10.27; 25,12.19; 36,1; 37,2.

Schon von daher ist es viel sinnvoller, Kapitel 2 als Ergänzung zu Kapitel 1 aufzufassen und gleichzeitig als Voraussetzung zu Kapitel 3. Widersprüche entstehen erst, wenn man behauptet, dass die Kapitel aus verschiedenen Quellen stammen würden.

Es wird auch nicht zweimal berichtet, dass Gott die Tiere geschaffen habe (Gen 2,19). Das hängt mit der Bedeutung des hebräischen "Perfekt" zusammen, der hier als Plusquamperfekt übersetzt werden muss: "Jahwe, Gott, hatte nämlich alle Landtiere und Vögel aus dem Erdboden gebildet und zu dem Menschen gebracht, um zu sehen, wie er sie nennen würde. Genauso sollten all die Lebewesen dann heißen."

Jesus Christus hatte keine Probleme mit 1. Mose 1-2, denn er zitiert in einem Atmezug aus beiden Kapiteln (Mt 19,4-6; Mk 10,6-8). Folgende Tabelle macht die Zusammenhänge noch einmal deutlich:

1. Mose 1 1. Mose 2
Anfang der Natur Anfang der Geschichte
Der umfassende Bericht Fortsetzung und Darstellung im Detail
Erschaffung des Kosmos Einrichtung des Gartens
Panorama-Aufnahme Großaufnahme
Universum Mensch
Allmacht Gottes,
die im Gottesnamen Elohim zum Ausdruck kommt.
Nähe Gottes,
die im Gottesnamen Jahwe zum Ausdruck kommt.