Drucken

Die Schriftstellen

[3Mo 11,20] Alle geflügelten Kleintiere (= Insekten), die auf Vieren gehen, sollen euch ein Greuel sein.

Die Frage

Wieso spricht die Bibel von geflügelten Kleintieren, die auf vier Füßen gehen? Es gibt doch keine vierfüßigen Insekten.

Die Antwort

Gemeint sind alle geflügelten Insekten, die wie Vierfüßer laufen.

Die Einordnung der Tiere in der Bibel richtet sich nicht nach unserem modernen biologischen System. Obwohl das in den Schulen unterrichtet wird, ist es doch nicht vielen Menschen wirklich geläufig. Die Bibel bezieht sich auf einfache Alltagsbeobachtungen, die allen Menschen zugänglich waren. Denn sie mussten in ihrem Alltag Entscheidungen treffen, was sie essen durften und was nicht. Auch wenn diese Insekten mehr als vier Füße hatten, liefen sie doch wie Vierfüßer, und nicht wie Zweibeiner. Bei vielen dieser Insekten beobachtet man sogar eine spezielle tetrapode Gangart, bei der ständig vier Beine am Boden sind. Das ist besonders der Fall, wenn sie langsam oder unter hoher Last laufen.

Außerdem gibt es eine ganze Anzahl geflügelter Insekten, die nur vier Beine besitzen, auf denen sie stehen. Das Vorderpaar ist nur ein Stummel. Beispiele: Edelfalter, Augenfalter, Admiral, Tagpfauenauge, Trauermantel.

Genutzte Definitionen:

Entscheidungen treffen