Drucken

epubDie EPUB-Ausgabe ist sowohl für den PC, als auch für Tablets und Smartphone geeignet. Ich empfehle den CoolReader, der die NeÜ nach meiner Erfahrung mit dem neuen Android-Betriebssystem am besten abbilden kann.

Neu ist seit April 2016, dass über das interne eBook-Inhaltsverzeichnis nur noch die Bibelbücher ausgewählt werden können.

Screenshot 2016 11 27 16 51 51Screenshot 2016 11 27 16 53 59Dafür findet man jatzt am Anfang jedes Buches Links, über die man zu den einzelnen Kapiteln springen kann und von dort wieder zurück. Bei manchen eBook-Readern mit touchscreen muss man die Links etwas länger berühren.

Der Vorteil dieser Ausgabe ist, dass man ein bestimmtes Kapitel in der Bibel über das interne Inhaltsverzeichnis finden und an beliebigen Stellen Lesezeichen setzen kann. Ein eBook ist aber kein Bibelprogramm, also nicht so geeignet zum schnellen komplexen Suchen und Vergleichen, sondern eher zum kontinuierlichen Lesen, wobei je nach Lesegerät mehr oder weniger Funktionen verfügbar sind.

Die beiden Bildschirmfotos zeigen die Anzeigemöglichkeiten des Android-App CoolReader, wenn über das Werkzeug (Einstellungen)/CSS die dokumenteigenen Stile und die eingebetteten Schriftarten aktiviert sind.

Beachten Sie bitte: Auf Hardware-eBook-Readern werden die Texte meist nicht farbig und nicht so so übersichtlich angezeigt.

Die Freeware-Ausgabe enthält nur das Lukas-Evangelium, die Apostelgeschichte und den Römerbrief zum Lesen und ausprobieren. Zum Download der Testversion geht es mit einem Klick auf die obige ePUB-Grafik. Anschließend die Zip-Datei entpacken und in den passende eBook-Rader kopieren.

Zur Vollversion mit der ganzen Bibel siehe die nächste Seite.