Theologie


0-9   A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Antinomismus

Eine Haltung, die gegen die Berechtigung jedes Gesetzes gerichtet ist. In der Theologie bezeichnet es die Auffassung, mit dem Kommen des Evangeliums habe die Verpflichtung des Sittengesetzes für Christen aufgehört.

Weiterlesen...

Arminianismus

Theologisches System, das versucht, die Beziehung zwischen der Souveränität Gottes und der Verantwortung der Menschen gegenüber der Erlösung zu erklären. Diese Lehre steht im Gegensatz zum Calvinismus und kann in fünf Punkten beschrieben werden.

Synonyme: Arminianer

Weiterlesen...

Calvinismus

Theologisches System, das versucht, die Beziehung zwischen der Souveränität Gottes und der Verantwortung der Menschen gegenüber der Erlösung zu erklären. Diese Lehre steht im Gegensatz zum Arminianismus und kann in fünf Punkten beschrieben werden.

Synonyme: Calvinist

Weiterlesen...

Erwählung

Erwählung bezeichnet das Auswählen bestimmter Menschen durch Gott für bestimmte Dienste oder für die Errettung. Der Begriff spielt im theologischen Denken des Calvinismus und Arminianismus eine große Rolle.

Weiterlesen...

Ethik

Ethik ist die Lehre vom Handeln wie es der Unterscheidung von gut und böse entspricht. Christliche Ethik beschreibt allgemeine zeitunabhängige Maßstäbe und Ordnungen für alle Lebensbereiche. Aber nicht jedes Verhalten kann ethisch festgelegt werden.

Weiterlesen...

Gesetz Gottes

Das in der Bibel niedergelegte Wort Gottes, das dem Menschen gebietet, was er tun, und verbietet, was er lassen soll.

Weiterlesen...

Gesetz und Evangelium

Unter Gesetz verstehen wir das Wort Gottes, das dem Menschen gebietet, was er tun, und verbietet, was er lassen soll. Das Evangelium beschreibt den Gnadenzuspruch Gottes, der vom menschlichen Tun unabhängig ist und allein im Glauben ergriffen werden kann.

Weiterlesen...

Gesetzlichkeit

Gesetzlichkeit ist der Versuch, Gottes Anerkennung oder geistliches Wachstum durch das Einhalten eines meist ungeschriebenen Gesetzes zu erlangen oder sich zu erhalten.

Weiterlesen...

Glaube

Glaube ist das Vertrauensverhältnis zwischen Menschen und Gott.

Synonyme: Glauben

Weiterlesen...

Inspiration

Inspiration meint das Wunder der Entstehung der Bibel, die von sterblichen Menschen im Verlauf von etwa 1500 Jahren niedergeschrieben wurde.

Synonyme: Eingebung

Weiterlesen...

Inspirationslehre

Die Notwendigkeit: Wir brauchen keine Inspirationslehre, um gerettet zu werden, aber nur eine inspirierte Bibel kann uns den Weg zur Rettung zeigen. Wer die Inspirationslehre aufgibt, kommt zu einem biblisch fragwürdigem Glauben (z.B. Mystik).

Weiterlesen...

Irrtumslosigkeit

Wir bekennen, dass die Schrift in ihrer Gesamtheit irrtumslos ist, und damit frei von Falschheit, Betrug oder Täuschungen.

Weiterlesen...

Moral und Recht

Moral beschreibrt die konkrete wandelbare Gestalt ethischer Normen.
Recht meint die Gesetzessammlung, die das Zusammenleben in einer Gesellschaft nach ethischen Maßstäben regelt.

Weiterlesen...

Notordnung

Ordnung, die nur für den Notfall gedacht ist, um Schlimmeres zu verhindern. Eine Notordnung hebt die Ordnungen Gottes nicht auf und darf deshalb nie zur Gewohnheit werden.

Weiterlesen...

Präterismus

Endzeitlehre, die davon ausgeht, dass sich die Prophezeiungen über die Wiederkunft unseres Herrn Jesus Christus zum größten Teil schon im Jahr 70 n.Chr. erfüllt haben.

Weiterlesen...

Schuld

Schuld ist eine nicht erfüllte Verpflichtung oder Verbindlichkeit gegenüber anderen Menschen.

Weiterlesen...

Sittengesetz

Es beschreibt, wie jeder, der zum Volk Gottes gehört, sein Leben führen soll und bezieht sich auf die persönliche Gerechtigkeit.

Weiterlesen...

Sühnopfer

Ist das Opfer, das unbedingt nötig ist, um Menschen wieder mit Gott zu versöhnen.

Weiterlesen...

Sünde

Sünde ist die Verfehlung eines von Gott gestecktens Ziels für Menschen. Sie ist Auflehnung gegen Gott und fast immer auch einer Schuld gegenüber Menschen verbunden.

Weiterlesen...

Thomasevangelium

Das sogenannte Thomasevangelium besteht aus einer Sammlung von 114 Jesus zugeschriebenen Sprüchen, beziehungsweise kurzen Szenen und Dialogen, die mit einem „Jesuswort“ enden.

Synonyme: Evangelium nach Thomas

Weiterlesen...

Unfehlbarkeit

Wir bekennen, dass die Schrift unfehlbar ist, da sie durch göttliche Inspiration gegeben wurde, so dass sie – weit davon entfernt, uns irrezuführen – wahr und zuverlässig in allen von ihr angesprochenen Fragen ist.

Weiterlesen...

Zeremonialgesetz

Es zeigt, wie das Volk Israel Gott anbeten sollte.

Weiterlesen...

Zivilgesetz

Es beschreibt, wie das Zusammenleben innerhalb des Volkes Israel geregelt werden soll.

Weiterlesen...