Drucken

Craig theo logischApologetik mit ungewöhnlicher Herangehensweise

theo:logisch. Warum der christliche Glaube vernünftig ist. Neuried: Christlicher Veranstaltungs- und Mediendienst 2017. 291 S. Paperback: 14,90 €. ISBN: 978-3-9817729-1-3

Craig theo logischDer Verfasser, Professor der Philosophie und international anerkannter Autor und Redner will zeigen, dass der christliche Glaube keineswegs unlogisch oder unvernünftig ist. Dabei geht er streng nach den Regeln der Logik vor. Er wendet sich vor allem an Nichtchristen und Atheisten und behandelt grundlegende philosophische Fragen wie:

Warum existiert überhaupt irgendetwas? Warum begann das Universum zu existieren? Warum ist das Universum so fein abgestimmt, dass Leben möglich ist? Können wir ohne Gott gut sein? Und was ist mit dem Leid? Schließlich zeigt er Argumente für die Auferstehung unseres Herrn auf und zeigt, dass Jesus der einzige Weg zu Gott ist. Das Buch schließt mit einem evangelistischen Nachwort.

Schon in seinem ersten Kapitel zeigt Craig die Absurdität eines Lebens ohne Gott und setzt sich dabei mit Leuten wie Jean-Paul Sartre, Albert Camus oder Richard Dawkins auseinander. Wichtig und hilfreich sind am Schluss der Kapitel die grafischen Übersichten seiner Argumentation. Auf www.reasonablefaith.org sind viele Artikel des Verfassers sowie Mitschnitte seiner Vorlesungen und Debatten (zum Teil auch auf Deutsch) verfügbar.

Der Rezensent hätte sich gewünscht, dass der Autor etwas deutlicher auf die Grenzen der Logik eingegangen wäre. Nicht so schön fand er, dass die deutsche Ausgabe (das erste Buch in einem neuen Verlag) die teilweise etwas kitschigen englischen Grafiken übernommen hat.

Das Buch ist ein schlüssiges, durchaus bibeltreues und lesenswertes Werk mit einer ungewöhnlichen Herangehensweise, das im apologetisch-evangelistischen Sinn gut gebraucht werden kann. Es kann gut für Intellektuelle, Studenten, gebildete Atheisten eingesetzt werden.

Genutzte Definitionen:

Glaube