Drucken

Treuenfeld IsraelIsrael. Momente seiner Biografie

Die Autorin berichtet sachlich und neutral von positiven und negativen Ereignissen in der Geschichte des Staates, so wie man sich das von jedem Journalisten wünscht. Ihr Buch ist ein Muss für jeden Israelfreund und -gegner.

Treuenfeld IsraelIsrael. Momente seiner Biografie. Gütersloh: Gütersloher Verlagshaus 2018. 219 S. Paperback: 20,00 €. ISBN: 978-3-579-08711-5.

Andrea von Treuenfeld hat lange für namhafte Printmedien gearbeitet und schreibt jetzt als freie Journalistin Porträts und Biografien. Regelmäßig bereist sie Israel. Mit diesem Buch legt sie anlässlich des 70 Geburtstags von Israel am 14. Mai 2018 eine Art Biografie des Staates vor.

Ihr sehr lesenswertes Buch beginnt mit einer Kurzchronik der wichtigsten Ereignisse seit der Staatsgründung 1948. Nach einem kurzen Prolog folgt der Hauptteil mit kurzen, aber inhaltsreichen und interessanten Beschreibungen der biografischen Momente des Staates Israel. Die Beiträge sind ab und zu durch Fotos aufgelockert und keiner ist länger als zwei Buchseiten. Es geht dabei um die Themenkomplexe Aliyah, die Einwanderung nach Israel, um Ereignisse, Gebäude, Konflikte, Kultur, Organisationen, Personen und Staat.

Interessant ist, dass die mehr als 140 Stichworte chronologisch angeordnet und einzelnen Jahren zugeordnet sind. Außerdem trägt jedes ein Symbol des Themenkomplexes, zu dem es gehört. Ein Verzeichnis der Stichworte und Themenkomplexe beschließen das lesenswerte Nachschlagewerk.

Die Autorin berichtet sachlich und neutral von positiven und negativen Ereignissen in der Geschichte des Staates, so wie man sich das von jedem Journalisten wünscht. Ihr Buch ist ein Muss für jeden Israelfreund und -gegner.