Drucken

Die spannend geschriebene Geschichte macht mit dem Leben eines hochgestellten, im Wohlstand lebenden und auf sich bezogenen schiitischen Jungen aus Pakistan bekannt.

Husnain Preis GlaubenDurch eine persönliche Vision wird er mit Jesus konfrontiert, bei einem Besuch in England erlebt er in einer Pfingstgemeinde bei einer Handauflegung, wie er nach hinten umfällt. Danach eine weitere Vision, dann betet er das erste Mal in seiner Muttersprache. Wieder in Pakistan bekennt er sich ohne es recht zu wissen, im Kreis von Freunden zu Jesus. Bald darauf wird er von ihnen schwer verletzt und es beginnt eine lange dramatische Flucht, die ihn schließlich wieder nach England führt, wo er zu einer Bekehrung kommt, aber in falscher Freiheit Rückfälle erlebt bis er schließlich gefestigt den Weg mit Jesus gehen will.

Man lernt die Zwänge des Islam auf spannende Weise kennen und den wahnsinnigen Hass fanatischer Islamisten, den auch die muslimische Familie zu spüren bekommt. Die geschilderten charismatischen Erlebnisse zehren allerdings etwas an der Glaubwürdigkeit.

Weitere neue Erzählungen finden Sie unter >>> Buchbesprechungen.