Luther 15282. Januar 2016. Ja, auch der Bibelbund will ein Buch zum Luther-Jubiäum 2017 herausgeben, dem 500. Jahrestag der Reformation. Wir wollten das Feld nicht den Bibelkritikern, den Deutschtümlern oder den Lutherhassern überlassen.

Gott hat diesen Mann ja gebraucht, der ganzen Welt das Evangelium wieder hell und klar zu zeigen. – Was mich bei der Erarbeitung meines Beitrags vor allem überrascht hat, waren die geistlichen Voraussetzunge, die ein Mensch zum Bibelübersetzen braucht.

Denn das ist keine neutrale Arbeit, die jeder tun kann, wenn er nur die Sprachen einigermaßen beherrscht. Luther kannte zum Beispiel lange bevor er mit seiner Übersetzung begann, die Bibel in- und auswendig. Und wie hat er mit Gott gerungen, bis er in seinem sogenannten "Turmerlebnis" die Gewissheit des Heils empfing. Er konnte sofort quer durch die Bibel – im Kopf – alle relevanten Stellen überprüfen und sah sie in einem ganz neuen Licht ...

Durch meine Arbeit über die Bibelübersetzung Luthers habe ich vieles entdeckt, was mir vorher unbekannt war und in manchen Dingen sogar mich selbst ...  Wer meinen Aufsatz schon einmal lesen will, findet ihn mit einem Klick hier >>>>>