Andere Übersetzungen

Hier werden noch einige andere deutsche Bibelübersetzungen vorgestellt und kommentiert.

NT R F EdelDas Neue Testament. Das lebendige und vielfältige Wort Gottes mit vielen Wort- und Übersetzungsvarianten für alle Christen und Nichtchristen aus dem griechischen Urtext übersetzt von Rainer-Friedemann Edel.
Das NT und die Psalmen sind in Edels eigenem oekumenischen Verlag erschienen. Dr. theol. R.F. Edel, evangelischer Pfarrer i.R., verstand seine ökumenische Einstellung als biblische Ökumene. Er suchte in allen Kirchen nach echtem geistlichen Leben und veröffentlichte auch entsprechende Textsammlungen.

Welche Revisionen schaden Gottes Wort?

LÜDie Bibel nach Martin Luthers Übersetzung – Lutherbibel revidiert 2017 mit Apokryphen
Stuttgart: Deutsche Bibelgesellschaft 2016

Die Bibel – Einheitsübersetzung der Heiligen Schrift – Gesamtausgabe       
Stuttgart: Verlag Katholisches Bibelwerk GmbH 2016

Kompakt. Hermann Menge bemühte sich um größtmögliche Nähe zum Grundtext und trotzdem um ein gutes Deutsch. Zum Verständnis tragen hilfreiche Zusätze in Klammern bei. Eine sehr gute bibeltreue Übersetzung aus dem Jahr 1926.

MengeDer am 7.2.1841 geborene Hermann Menge, das jüngste der sechs Kinder, bereitete seinen Eltern zunächst manchen Kummer, wie Menges Mutter einmal bemerkte, als sie nach ihrem Jungen gefragt wurde. Der Lateinlehrer schrieb unter Hermanns erste Klassenarbeit: "Sub censura" - "unzensierbar". Das Gewimmel der Fehler war zu gewaltig. Doch schon ein halbes Jahr später wurde er als Klassenbester in die Obersekunda versetzt und war fortan ständig der erklärte Liebling seiner Lehrer.

Die Zürcher Bibel ist die erste vollständige Bibelübersetzung der Reformationszeit und erschien erstmals 1531 in Zürich. Seidem gab es in allen Jahrhunderten neue Ausgaben. Zuletzt 1931 und 2007.

Die Gute Nachricht Bibel wurde von evangelischen, katholischen und freikirchlichen Theologen übersetzt.

Schumacher NT... wie sie Jesus Christus in Matthäus 25 gibt. Und dazu einige Merkwürdigkeiten in der Übersetzung des NT durch Heinz Schumacher.

Es ist eine eigenartige Form von Gerechtigkeit, die von den "Übersetzerinnen und Übersetzern" hier vertreten wird. Ihre Gerechtigkeit ist eine Demutsübung vor der politischen Korrektheit und dem aktuellen Genderismus. Mit der Gerechtigkeit Gottes hat das nichts zu tun, zumal der Gottesname beliebig variiert und verweiblicht wird. "Gerecht" ist ihre Sprache nur für Frauen, Juden und Arme, die von den "Verfasserinnen und Verfassern" eindeutig bevorzugt werden. Deswegen hatte jemand ein öffentliches Plakat kurzerhand geändert in "Die Bibel in (selbst-)gerechter Sprache".

Die Bibel der Zeugen Jehovas

Zeugen JehovasDie englische Neue-Welt-Übersetzung des Neuen Testaments wurde 1950 veröffentlicht, das Alte Testament erschien in sechs Teilen bis 1960. Seit der Gesamtausgabe der Bibel 1961 wurden mehrere revidierte Ausgaben herausgegeben, die letzte 1984. Aus dieser englischen Übersetzung wurde die Bibel der Zeugen Jehovas in 62 weitere Sprachen übersetzt. Das heißt, keine dieser weiteren Übersetzungen basiert auf dem biblischem Grundtext. So sorgte die international agierende "leitende Körperschaft der Zeugen Jehovas" dafür, dass ihre Übersetzung praktisch als Grundtext für alle anderen galt und ihre Lehre in alle Übersetzungen getreulich transportiert wurde.

VolxbibelIm islamischen Umfeld würde ein solcher – als entwürdigend empfundener – Umgang mit dem Wort Gottes zum Todesurteil für den
Verfasser führen. Das meint natürlich die drastische Jugendsprache des "Übersetzers". Martin Dreyer hatte aber durchaus ein evangelistisches Anliegen. Er wollte die Bibel unter das nichtlesende junge Volk bringen.