Volxbibel31. Januar 2016. Alle Bibelübersetzungen, die ich besprochen habe, sind in einer hoffentlich besseren Ordnung von meiner alten Homepage auf das neue Portal umgezogen. Einige sind neu hinzugekommen:

Die Vulgata. Sympathisch geworden ist mir der Übersetzer Hieronymus 1. dadurch, dass er auch das Alte Testament nach mehr als 500 Jahren erstmals wieder aus dem Urtext übersetzt hat und nicht nach einer Übersetzung, und 2. dass er sich Zeit seines Lebens geweigert hat, die Apokryphen mit ins AT aufzunehmen.

Die Schlachter-Bibeln, die im Neuen Testament ein Problem aufweisen, das immer wieder Streit verursacht.

Die Bibel in (selbst-)gerechter Sprache, die die Gottesnamen verfälscht.

Das Schumacher-NT, das ich von den vielen Übersetzungen, die nur das Neue Testament enthalten, ausnahmsweise hineingenommen habe.

Die Volxbibel, die ein evangelistisches Anliegen hat, die man aber besser nicht "Bibelübersetzung" nennen sollte.