Prediger20. April 2016. In einem neuen Statement beschreibt Frank Toenessen, wie man die NeÜ in einer Predigt verwenden kann. Denn die NeÜ versteht jeder sofort.

Alte oder sehr wörtliche Übersetzungen müssen an dieser Stelle selbst langjährige Christen mehrfach lesen, um den Inhalt irgendwie aufzunehmen.

Er schreibt auch, dass die NeÜ als eine gelungene Arbeit in und außerhalb seiner Gemeinde gern weitergegeben wird.

Auch Roland Misja berichtet von seiner guten Erfahrung mit der NeÜ.