Die Schriftstellen

[Mk 2,26] Wie er damals - als der Hohe Priester Abjathar lebte - ins Haus Gottes ging, von den geweihten Broten aß und auch seinen Begleitern davon gab, obwohl nach dem Gesetz doch nur die Priester davon essen dürfen?"

[1Sam 21,2.7] Auf seiner Flucht kam David nach Nob zum Priester Ahimelech. Dieser lief ihm aufgeregt entgegen und fragte: "Warum kommst du allein? Weshalb ist niemand bei dir?" ... Da gab der Priester ihm die heiligen Brote, die man eben vom Tisch im Heiligtum abgeräumt hatte, um frisches Brot aufzulegen. Andere Brote waren nicht da.

[1Sam 22,20] Es entkam nur ein Sohn von Ahimelech Ben-Ahitub, das war Abjatar. Er floh zu David.

Die Frage

Wer war der Hohe Priester als David die Schaubrote aß, Ahimelech oder Abjatar?

Die Antwort

Ahimelech war der amtierende Hohe Priester, aber der spätere Hohe Priester Abjatar lebte schon. Von daher fiel das Geschehen auch in seine Zeit.

Markus will sagen: Damals, als der Hohe Priester Abjatar lebte. Er spricht nicht von seiner Amtszeit. Er gebrauchte die gleiche Redewendung, wie wir, wenn wir sagen: "Als König David noch Hirt war." Das können wir sagen, obwohl David in seiner Hirtenzeit eben noch kein König war.

Markus könnte auch gemeint haben: "In dem Abschnitt über Abjatar, den Hohen Priester". Das ist eine andere Erklärungsmöglichkeit. Die Juden kennzeichneten nämlich die Schriftabschnitte, auf die sie sich bezogen, durch die jeweils bekannteste dort genannte Person. Und das war in diesem Fall Abjatar.