Die Schriftstellen

[Mt 28,7] Und nun geht schnell zu seinen Jüngern und sagt ihnen, dass er von den Toten auferstanden ist. Er geht euch nach Galiläa voraus. Dort werdet ihr ihn sehen. Ihr könnt euch auf meine Worte verlassen!"

[Mk 16,6] Der sprach sie gleich an und sagte: "Erschreckt nicht! Ihr sucht Jesus von Nazaret, den Gekreuzigten. Er ist auferstanden, er ist nicht hier. Seht, das ist die Stelle, wo sie ihn hingelegt hatten.

[Lk 24,5] Die Frauen erschraken und blickten zu Boden. Doch die beiden Männer sagten zu ihnen: "Was sucht ihr den Lebendigen bei den Toten?

[Joh 20,2] Da lief sie schnell zu Simon Petrus und dem anderen Jünger, den Jesus besonders lieb hatte, und sagte: "Sie haben den Herrn aus der Gruft weggenommen, und wir wissen nicht, wo sie ihn hingebracht haben."

Die Frage

Hat jemand den Frauen am Grab gesagt, dass Jesus auferstanden ist?

Die Antwort

Ja, den Frauen ist es gesagt worden.

Wenn man auf alle vier Zeugen hört, wird deutlich, dass die Frauen den weggewälzten Stein sahen und das leere Grab. Nach einem flüchtigen Blick lief Maria aus Magdala schnell zu Petrus und Johannes, während die anderen Frauen die Grabhöhle betraten. Erst dort erschienen ihnen die Engel, die ihnen sagten, was mit dem Leib von Jesus geschehen war. Maria aus Magdala erfuhr es dann bei ihrem zweiten Gabbesuch.

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen. Registriere Dich oder melde Dich zu Deinem Benutzerkonto an.
0 Zeichen
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Gib den Text aus dem Bild ein. Nicht zu erkennen?