Auch so kann man mit Bibeln umgehen. 

Lieber Karl-Heinz,
kürzlich hatte ich einen Anruf einer (äußerlich recht weltlichen, reichen, früher katholischen) Frau aus Köln. Ihr hatte ich eine NeÜ Verteilbibibel geschenkt. Die sei jetzt völlig zerlesen und überall gelb markiert.

Ich empfahl ihr, ein paar Euro für eine mit Leder eingebundene NeÜ auszugeben. NEIN, eine mit Leder eingebundene Luther hätte sie. Die würde sie aber nicht mehr aufschlagen und verstehen. Von ihrer überall gelb markierten trennt sie sich nicht!

Wulf Bingel am 27.3.2020