Synonyme: Lehmziegel

Zum Hausbau wurden in biblischer Zeit Lehmziegel verwendet. Hergestellt wurden sie aus Lehm (in Ägypten aus Nilschlamm), der mit gehacktem Stroh vermischt, in Holzrahmen geformt und an der Sonne getrocknet wurde.

Die Lehmziegel wurden dann auf einem Fundament aus Quadersteinen aufgebaut. Nahum 3,14:

Schöpfe dir Wasser für die Belagerung! / Verstärke deine Festungen! / Tritt den Ton, / stampfe den Lehm, / forme dir Ziegel daraus!

Nur selten und für außergewöhnliche Bauten verwendete man überhaupt gebrannte Ziegel. Berichtet ist es von Mesopotamien. 1. Mose 11,3:

Sie sagten zueinander: "Los! Wir machen Ziegel aus Lehm und brennen sie zu Stein!" Die Ziegel wollten sie als Bausteine verwenden und Asphalt als Mörtel.

Die Außenmauern babylonischer Prunkbauten wurden manchmal mit farbig glasierten Ziegeln verkleidet (Ischtar-Tor).

In Israel wurden gebrannte Ziegel für den Hausbau erst in der Römerzeit (1. Jhdt. n. Chr.) verwendet,vor allem zum Bau von Hypocaust-Heizungen für Badehäuser. Das führte dann wegen dem vielen benötigten Holz zu einer Bodenerosion im Land. In Israel gibt es nur ein Beispiel für die Verwendung von gebrannten Ziegeln, und zwar in einem assyrischen Tempel in Sheikh Zuweid im nördlichen Sinai.

Interessant ist auch, dass in der Stadt Rom bis in die Zeit der Regierung des Augustus (27 v. Chr. bis 14 n. Chr.) gebrannte Ziegel überhaupt nicht nachzuweisen sind.